Fliegenschutz für Pferde: Tipps & Tricks zur Fliegenabwehr

03.07.2018 15:00

Auf der Weide sprießen die Gräser, die Temperaturen steigen bis zu 40 Grad an und Stechmücken und Bremsen schwirren um die Wette. Fliegenschutz ist eine Notwendigkeit, wenn im Frühjahr und Sommer euer Pferd von den unbeliebtesten Stallbesuchern geplagt wird. Mücken, Fliegen und Bremsen machen uns und unseren Pferden die schönen Sommertage zur Qual und man kann die warme Jahreszeit gar nicht in vollen Zügen genießen.

Zum Glück gibt es einige innovative Erfindungen, die Abhilfe gegen diese Plagegeister schaffen und den Sommer zu einer wunderschönen, unvergesslichen Zeit mit ausgedehnten Ausritten für dich und dein Pferd werden lassen können.


Natürlicher Schutz

Im Laufe der Evolution haben Pferde sich wirksame Eigenschaften angeeignet, mit denen Sie lästige Insekten und Fliegen abwehren können:

  • Mähne, Schweif und Schopf wirken wie natürliche Fliegenvorhänge, die eine Landung auf dem Pferdekörper verhindern. 
  • Gezieltes Muskelzucken und Schweifschlagen hilft, bereits auf dem Pferdekörper sitzende Insekten zu verscheuchen 
  • Hufschlagen oder kratzen mit den Hinterhufen vertreibt die am Bauch sitzenden Plagegeister
  • Ausgiebige Sandbäder helfen dem Pferd, nervige Insekten loszuwerden

Pferdemasken und OhrenhaubenFliegenmaske Pferd

Insekten befallen gerne die Augen und Nüstern des Pferdes. Vor allem in windgeschützen Gegenden, sowie in Gewässer- und Waldnähe leiden die Tiere unter einer erhöhten Fliegenplage. Deshalb empfehlen wir als Fliegenschutz eine Fliegenmaske für den Pferdekopf. Pferde-Fliegenmasken bestehen aus einem feinen textilen Gitternetz, das mit Klettverschlüssen am Pferdekopf befestigt werden kann. Die Pferde können rausgucken, die Insekten aber nicht reinschlüpfen. Alternativ gibt es Fliegenfransen, die als Stirnband oder Ohrenhauben, die am Trensenzaum oder am Halfter befestigt werden können.

Welche Lösung die richtige ist, muss jeder für sich selber entschieden.

Bei empfindlichen Augen, kann eine Fliegenmaske durchaus sinnvoll und eine Erleichterung für tränende Pferdeaugen sein. 

Fliegensprays

Es gibt allerdings Pferde, die nicht gerne Fliegenmasken tragen. In solchen Fällen hilft oft nur noch ein Fliegenspray.

Da man die Sprays nicht direkt in das Gesicht sprühen sollte, haben wir auch Gels und Bremsenschutzcremen, die ganz einfach mit einem Schwamm aufgetragen werden können. (Nüstern, Augen und Schleimhäute aussparen). Alternativ kann man auch die Sprühflaschen aufschrauben und das Produkt mit einem Schwamm oder einem Tuch auf das Pferd auftragen. 

Fliegensprays können in jeder Situation verwendet werden. Ob beim Reiten oder auf dem Koppelgang. Um einen effektiven Pferde Fliegenschutz zu garantieren, müsst Ihr euer Pferd sorgfältig mit dem Spray einsprühen. Ebenso sollte die Wirkung durch Nachsprühen immer aufgefrischt werden, da diese nach einiger Zeit oder beim Schwitzen nachlässt.

Bitte denkt daran: Biozidprodukte sollten vorsichtig verwendet werden. Lest vor Gebrauch stets das Etikett und die Produktinformationen!

Es gibt jedoch auch Nachteile bei den Fliegensprays. Einige Pferde fürchten sich vor dem Spühgeräusch und lassen sich nicht gerne einsprühen. Eine weitere Schwachstelle ist die begrenzte Wirkungsdauer. Fliegen Pferdedecken sind hierbei im Vorteil.

Zebra FliegendeckePferdedecken

Während Fliegenmaske, Fliegenhaube und Fransenstirnband nur Kopf und Ohren schützen, schirmen Fliegendecken den gesamten Pferdekörper gegen Angriffe von den fliegenden Insekten ab. Fliegendecken sind also für einen Langzeitschutz die ideale Option.
Die spezielle Pferdedecke geht mit der Bewegung deines Pferdes mit und hält somit die lästigen Insekten vom Stechen ab. An dem feinmaschigen Netz können sich die Insekten nicht festhalten und haben so keine Gelegenheit zuzustechen.

Abwehrmittel halten nur eine gewisse Zeit, besonders wenn das Pferd schwitzt. Weidegänge oder Ausritte können mit einer passenden Fliegendecke somit verlängert werden. Spezielle Fliegenausreitdecken mit einem Sattelausschnitt sorgen für einen ungestörten Reitspaß. Diese Ausreitdecken gibt es mit einem großzügigen Ausschnitt speziell für Westernsättel und für Englische Sättel. 

Fliegendecken mit zusätzliche Fransen am unteren Deckenende, vertreiben zusätzlich lästige Fliegen an der Bein- und Bauchgegend, ohne das Pferd in seiner Bewegung zu beschränken, da sich die Fransen beim Reiten hin- und her bewegen.


Zebradecken

Der "Zebra-Look" ist mehr als nur ein Mode-Trend. Mittlerweile befinden sich Zebras nicht nur in der Steppe, sondern auch auf unseren Koppeln. Es ist bewiesen, dass Insekten Probleme mit dem Streifenmuster haben. Aufgrund Ihrer Facettenaugen sehen diese ganz anders als wir und werden durch die Streifen auf der Zebra Fliegendecke abgelenkt. Die Konturen des Pferdes verschwimmen und es bietet sich somit keine klare Landefläche für die kleinen Fieslinge.

Man kann das Pferd natürlich auch mit Kohle oder weißer Fingermalfarbe anmalen. Nur geht das nicht so einfach wieder ab, bzw. hinterlässt unschöne Flecken. Zum Glück gibt es bereits viele innovative Möglichkeiten, sein Pferd in ein Zebra zu verwandeln. siehe Zebra-Fliegendecken - lernen von der Natur

EkzemerdeckenEkzemerdecke Pferd

Bei einem Sommerekzem handelt es sich um eine allergische Reaktion der Pferdehaut, besonders auf Stiche der Kribelmücke. Allergische Hautreaktionen, wie z.B. Entzündungen, Schwellungen und straker Juckreiz können die Folge sein. Diese betroffenen Ekzemer Pferde scheuern sich durch den unerträglichen Juckreiz oftmals Teile von Ihrem Deck- oder Langhaar vollständig ab. Diesen armen Pferden kann man nur mit einem extrem starken Fliegenschutz ein bisschen Erholung bieten.

Ekzemerdecken helfen diesen gequälten Tieren. Sie haben einen besonders engmaschigen Stoff, durch den die Mücken nicht bis zur Pferdehaut vordringen und die Tiere stechen können. Außerdem sind bei Ekzemerdecken die besonders empfindlichen Körperstellen wie Mähne, Bauch und Schweif komplett abgedeckt. Sollten die Insekten besonders lästig sein, kan man ein passendes Kopfteil bzw. eine Fliegenmaske zusätzlich auf das Pferd draufgeben.

Futterzusätze

Inzwischen wird eine Vielzahl von Nahrungsergänzungsmittel zur Abwehr von Insekten angeboten. Im Fokus stehen dabei Knoblauchhaltige Ergänzungsfuttermittel und Futter mit Immunsystem stärkender Wirkung. Unser Pferde-Nahrungsergänzungsmittel "Knoblauch natur" ist gut für die Verdauung und den Stoffwechsel. Sie verstärkt den Selbstschutz des Pferdes gegen Fliegen und andere Störenfriede. Der Nachteil ist natürlich die wandelnde Knoblauchknolle auf vier Beinen. Der Duft schreckt nicht nur die lästigen Insekten sondern auch den Reiter ab.

Insektenfallen im Stall & auf der Weide

Im Stall ist es besonders wichtig auf Hygiene und Sauberkeit zu achten. Das hält Insekten fern und ist ein zusätzlicher Fliegenschutz. Dazu ist es ratsam Insektenfallen aufzustellen, um die Anzahl der Störenfirede zu reduzieren. Gerade in der Dämmerung sind Insektenlampen im Stall äußerst sinnvoll, da zu dieser Zeit die meisten Insekten besonders aktiv sind. Auch für die Weide gibt  es inzwischen schon verschiedene Insektenfallen, die man aufstellen kann.

Video zur Verdeutlichung der Funktionsweise der Bremsenfalle TaonX:

Video TAON-X Bremsenfalle


Fazit

Auch wenn der perfekte Fliegenschutz noch nicht erfunden ist, können wir unseren Pferden jedoch in dieser Zeit mit vielen verschiedenen Methoden helfen, um die lästigen Stallgäste abzuwehren. Eine Kombination der verschiedenen Methoden bringt natürlich den bestmöglichen Fliegenschutz


Checkliste für einen effektiven Insektenschutz:Weide Fliegenschutz


 


Kommentar eingeben