Versandkostenfrei ab 29 €* 30-Tage Geld-zurück-Garantie über 49.000 zufriedene Kunden Treue-Punkte

Minischweine Haltung und Fütterung 17.01.2019 09:55


Minischweine als Haustiere

Minischweine die auch Zwergschweine, Microschweine oder „Teacup Schweine“ genannt werden, sind kleinwüchsige Hausschweine, die ursprünglich speziell für Versuchszwecke oder für die Hobbyhaltung gezüchtet wurden. Die intelligenten kleinen und sehr verschmusten Minischweine werden gerne mal im Haus gehalten und mit den herkömmlichen Haustieren verglichen. Dem ist aber nicht so! Denn diese besonderen Haustiere haben spezielle Bedürfnisse und damit es nicht zu einem "Überraschungs-Ei" wird, sollten sich zukünftige Besitzer selbst prüfen, ob man ein geeigneter Schweinehalter ist. 

Natürlich sind diese kleinen Microschweine mit ihren kleinen winzigen Schrittchen und dem leisen „Oink, Oink“ unglaublich niedlich, vor allem wenn sie ganz unbeholfen an der Karotte herumknabbern und einen mit ihren Knopfaugen anschauen. 

Bevor man sich aber ein Minischwein zulegt, sollte man sich ein paar Sachen bewusst machen. In unserem Ratgeber beantworten wir Ihnen die wichtigsten Fragen rund um die Minischwein-Haltung und anhand dieser Informationen, können Sie auch herausfinden, ob Sie als zukünftiger Schweinebesitzer geeignet sind! 

Antworten zu folgenden Fragen werden hier geklärt:

 
  1. Wie sollen Minischweine gehalten werden?
  2. Sind Minischweine für die Wohnung geeignet?
  3. Wie groß wird ein Minischwein?
  4. Was dürfen Minischweine essen?
  5. Welches Futter gibt es?
  6. Wie viel darf man füttern?
  7. Wie pflege ich mein Schwein richitg?
 

 

1. Artgerechte Haltung: anspruchsvolles Haustier Minischwein


Minischweine-Züchter schildern die Schweinehaltung gerne oftmals wie die Katzen- oder Hundehaltung. Die kleinen Schweine haben aber die selben Bedürfnisse wie Hausschweine und sind damit nicht mit Hunden oder Katzen gleichzusetzen. Damit eine Haltung der Microschweine gelingt, benötigen sie viel Freiraum, ein Außengehege und eine strenge Erziehung. Natürlich haben Minischweine auch viele Vorteile, wie zum Beispiel, dass sie keine Haare verlieren oder weniger Geruch als Hunde und Katzen im Haus hinterlassen und genauso brav auf`s Kisterl gehen. Minischweine sind zwar saubere Tiere, denen man gute Manieren beibringen kann, doch sollten sie nicht ausschließlich in der Wohnung gehalten werden. In Wahrheit, und diese Erfahrung wird früher oder später jeder Schweinebesitzer machen, geht es ohne Stall und einen Bereich zum Wühlen nicht.

 

Minischweine sind Herdentiere!

 

Schweine sind Rottentiere. Das bedeutet, dass die Tiere unbedingt Artgenossen benötigen. Weder der Mensch, noch andere Tiere (wie z.B. Katzen) können einen Schweine-Kumpanen annähernd ersetzen. Minischweine sollten also nicht alleine gehalten werden!  Ein einzeln gehaltenes Minischwein wird früher oder später an Langeweile leiden und aggressives Verhalten zeigen bzw. sich einiges einfallen lassen, was dem Menschen garantiert nicht gefällt. 

 

2. Minischweine für die Wohnung?

Eine reine Wohnungshaltung wird bei einer artgerechte Minischwein-Haltung ausgeschlossen! Schweine brauchen Bewegung und Auslauf im Freien. Würde man die Tiere ausschließlich im Haus halten, kann es zu gesundheitlichen Problemen kommen. Es ist unbedingt notwendig dem Minischwein die tägliche Möglichkeit zu bieten, sich draußen aufhalten zu können. Dort sollte das Schwein nach Herzenslust graben, weiden und suhlen dürfen. Ein Außengehege mit Stall und ein mindestens 10 Quadratmeter großer Auslauf mit genügend Schattenplätzen und getrennte Schlaf-, Futter- und Toiletten-Plätze sind eine optimale Voraussetzung für ein schönes Schweineleben.

Zudem problematisch bei der Haushaltung ist, dass die Tiere trotz ihrer geringen Größe und der Bindung an den Menschen gesetzlich im Nutztierstatus stehen und sämtlichen Bestimmungen unterliegen, die für die Landwirtschaft gelten. Das beinhaltet entsprechende Vorschriften bei der Einzäunung des Geländes, der Fütterung, der Meldung bei behördlichen Institutionen sowie staatlich angeordnete Keulungen im Seuchenfall. 

 

Erstausstattung Minischwein

Transportbox - Um das kleine Tea Cup Pig sicher nach Hause zu transportieren ist eine gute Transportbox wichtig! 

Futterschüssel - Je nach Schweins-Geschmack kann man das Futter in einer Schale, einem Trog oder einer Futterschüssel anbieten

Futter - Schweinegute Futtermischungen gibt es hier zu finden. Dazu noch ein bisschen frisches Obst und Gemüse und dein Microschwein ist glücklich!

Spielzeug - Clickertraining mit deinem Minischwein kann unglaublich viel Spaß machen. Die Tiere sind unglaublich klug und lernen sehr schnell! Einen geeigneten Clicker findest du im Schnauzerl-Shop.

 

3. Die Größen-Lüge

Bei der Geburt wiegen die kleinen Schweinchen gerade einmal 300 Gramm und haben die Größe einer Teetasse. Daher auch der Name „Teacup Schwein“. Sind die Minischweine ausgewachsen – also im Alter von zwei bis vier Jahren – sind sie kniehoch und können bis zu 100 Kilogramm auf die Waage bringen. Das Wort Teacup bezieht sich also lediglich auf deren Geburtsgröße. Nach ca. zwei Jahren ist es kaum noch vorstellbar, dass diese Minischweine einmal so winzig gewesen sind. Minischweine haben normalerweise eine Lebenserwartung von 12 bis 15 Jahren. Sollten Sie also Ihr Minischwein in der Wohnung halten wollen und dort Treppen haben, sollte man sich dies gut überlegen, da 100 kg die Treppe hochzuheben, eine ganz schöne Herausforderung werden können.

 

Es gibt verschiedene Minischwein-Rassen. So zum Beispiel:

  • - Göttinger Minischwein
  • - Münchner Miniaturschwein
  • - Vietnamesisches Hängebauchschwein
  • - Minnesota Minipig
  • - Hanford
  • - Yucatan
  • - Amerikanisches Minischwein
  • - und einige mehr … 

 

Ein guter Vergleich manch ausgewachsener "Minischweine" ist ein großer, fetter Rottweiler mit kurzen Beinen. Durch die Fütterung hat man keinen Einfluss auf die schlussendliche Größe Ihres Schweines, nur auf das Gewicht. Sie können also die Endgröße Ihres Minischweines nicht steuern, sondern nur das Gewicht des Tieres.

 

4. Was fressen Minischweine?

Wir haben im letzten Absatz gehört, dass die Größe eines Minischweines nicht über das Futter „gesteuert“ werden kann, sondern nur das Gewicht. Deshalb: nicht zu viel füttern! Ein übergewichtiges Schwein hat nicht nur eine geringere Lebensqualität sondern auch eine kürzere Lebenszeit. 
Minischweine sind zwar Allesfresser, es ist aber jedoch aufgrund der Seuchengefahr gesetzlich verboten ihnen Fleisch und Küchenreste zu geben. Ebenso wenig sollten Microschweine Süßigkeiten oder gesalzene Speisen erhalten. Wenn Sie Ihrem Liebling ein Leckerlie anbieten wollen, eignen sich Rosinen oder Trockenfrüchte, sowie trockenes Brot, Zwieback und Obst und Gemüse besonders gut. Wenn Sie Ihrem Schwein Gemüse oder Früchte als Zusatzfutter anbieten, sollten Sie darauf achten, dass diese stets frei von Schimmel und Fäulnis sind!


Hinweis: Kein frisches Brot füttern, denn dies führt zu Blähungen und anderen Verdauungsproblemen!

 

5. Welches Futter gibt es für Minischweine?


Manche Händler empfehlen Pferdefuttermischungen für die kleinen Schweine, dies ist aber mehr als ungeeignet, da die enthaltenen Mineralzusätze auf das Pferd abgestimmt sind. Als empfehlenswerte Futter-Basis für Minischweine ist eine Mischung aus Getreide, Hafer, Mais, Gerste und Weizen. Grob geschrotet und mit Wasser angerührt, ist es ein feuchter, dicker Brei der den Tieren unglaublich gut schmeckt. Im Winter kann man warmes Wasser zum Anrühren verwenden. Diesem Brei kann man einen Mineralienzusatz untermischen, den man im Handel extra für Schweine bekommt. 
 

Hinweis: Unbedingt auf die Dosierung des Mineralienzusatzes achten, denn es darf weder überdosiert noch unterdosiert werden!


In unserem Shop finden Sie einige extra für Minischweine zusammengestellte Futtermischungen:

   

Diesen Minischweinfutter muss man keine Zusätze mehr zumischen, da bereits alle notwendigen Mineralstoffe enthalten sind. Der genau dosierte geringe Anteil an Sojaschrot sorgt dafür, dass das Schweinefutter ein vollwertiges Mahl für dein Tea Cup bildet. Wäre zuviel von diesem Rohstoff enthalten wäre es ein Mastfutter, was Übergewicht fördern könnte. Unser Minischweinefutter gibt es als Pellets oder mehlig. Die Pellets haben den Vorteil, dass weniger Rückstände im Futtertrog überbleiben. Jedoch, und das ist von Schwein zu Schwein verschieden, kann es zu Verstopfung kommen. Deshalb muss man als Schweinehalter gut darauf aufpassen, auch genügend Wasser anzubieten. Das mehlige Zwergschweinefutter wird mit Wasser angerührt, sodass hier die Verstopfungsgefahr geringer ist, der eventuelle Rückstand aber höher. Die Minischweine sind uns Menschen sehr ähnlich und somit ist jedes Schwein im Charakter und Geschmack einzigartig. Lerne das Schwein kennen und man wird schnell merken, welches Futter er/sie am liebsten mag.


6. Wie viel fressen Minischweine?


Man sollte zweimal täglich das Tier füttern und so die Tagesration auf 2 Mahlzeiten aufteilen. Ob Sie das Futter nun zu festen Zeiten anbieten oder „regelmäßig unregelmäßig“ füttern bleibt Ihnen überlassen. Ist das Minischwein aber daran gewöhnt regelmäßig morgens um 7 Uhr sein Futter zu bekommen, werden Sie immer einen lautstarker Wecker an Ihrer Seite haben. Häufig erwecken die Schweine auch den Eindruck, dass diese ständig Hunger hätten. Mini-Schweine neigen durch ihren unersättlichen Appetit sehr leicht zu Übergewicht, setzt man sie dann auf Diät, bringen sie ihren Unmut mitunter sehr lautstark zum Ausdruck und können dabei auch sehr zornig auf ihre gesamte Umwelt und Umgebung einwirken, wenn man ihr Klagen ignoriert. 

Futter ist für Schweine nicht nur Nahrungsmittel, sondern kann auch Beschäftigung bei Langeweile sein. Hier einfach das Fressen in Bälle, Tonnen oder Flaschen geben und die Minischweine damit spielen lassen. Warum nicht einfach Lernspielzeug für Hunde oder Katzen mit geeigneten Leckereien füllen? Heu, Stroh, Gemüse und Früchte können Sie den Schweinen auch tagsüber anbieten, Sie beschäftigen sich dann damit, was wiederum gut gegen Langeweile ist.

Es gibt keine genaue Norm für die Menge des Futters, denn es kommt immer auf das Gewicht  und Alter des Tieres sowie auf die Zusammensetzung des Futters und somit auf die Kalorien an. Als grobe Richtlinie nimmt man an, dass Schweine 1-2 % ihres Körpergewichts am Tag an Futter benötigen. 
Ein ständiger Zugang zu frischem Wasser ist selbstverständlich ein Muss bei einer guten Tierhaltung!

Wie Sie den Tieren das Futter anbieten ist Ihnen selbst überlassen. Ob Sie nun das Zwergschweinefutter in einem Fressnapf anbieten oder in einem Futtertrog ist reine "Geschmackssache".

 

7. Pflege von Minischweinen

Ein Minischwein ist ein sehr reinliches Tier und kann so erzogen werden, dass es stubenrein ist. Sie müssen es daran gewöhnen, entweder Im Freien oder drinnen sein Geschäft zu erledigen. Im Haus stellen Sie hierzu am besten Kisten oder Katzenklos auf, die mit Einstreu oder Sand gefüllt sind. Zu den alltäglichen Pflegeaufgaben eines Halters von Minischweinen gehört natürlich die regelmäßige Reinigung von Toilette und Stall. Wenn man das Tier im Freien übernachten lässt, sollte man genug Heu oder Stroh anbieten. Die Klauenpflege kann entfallen, wenn die Minischweine regelmäßig über einen harten Untergrund laufen und sich so die Klauen abwetzen. An heißen Sommertagen nehmen die Minischweine gerne ein Bad. Optimal wäre eine Suhle für die Tiere, zumal es dann die lästigen Blutsauger schwerer haben.

Tipp: Als Suhle kann man auch einen Sandkasten anbieten, der feucht gehalten wird. Der Sand fällt von selbst wieder ab oder er lässt sich auch schnell abbürsten.

Reicht ein abbürsten nicht mehr aus und das Minischwein muss gewaschen werden, sollte dies mit warmem Wasser und OHNE jegliche Körperpflegemittel oder Reinigungsmittel geschehen. Im Sommer sollten vor allem rosa Schweinen einen Schattenplatz zur Verfügung stehen, denn sie bekommen leichter einen Sonnenbrand als schwarze Minischweine. Regelmäßige Artzbesuche sind ebenso eine Pflicht. Impfungen gegen Tollwut in tollwutgefährdeten Gebieten und Rotlauf sollten regelmäßig durchgeführt werden, sowie eine regelmäßig Entwurmung und Untersuchund auf Milbenbefall.

 

Minischweine sind trotzdem sau-starke Mitbewohner!

Menschen, die bereits Minischweine besitzen, schwärmen davon, dass diese sehr sauber und hochintelligent sind. Schweine sollen sogar intelligenter sein als Hunde und zudem einen höheren Intelligenzquotienten besitzen. Sobald man den Minischweinen ein artgerechtes Zuhause bietet und sich gut über die Eigenschaften dieser Tiere erkundigt hat, steht einem unkomplizierten und freudigen Zusammenleben nichts im Wege.
 


Kommentar eingeben