Die 7 gängigsten Pferdeschuren 29.03.2018 13:44

Pferde gibt es in allen erdenklichen Formen, Farben und Größen. Genauso viele unterschiedliche Schermaschinen gibt es für die verschiedensten Schermuster. 


Pferde scheren – ja oder nein?

Die Zeit des Fellwechsels ist sehr anstrengend für den Organismus deines Pferdes. Am stärksten erkennt man den Wechsel am Winterfell. Dieser Fellwechsel wird durch den Photoperiodismus gelenkt, bedeutet, die Entwicklung des Winterfells, wird durch die Tageslänge und die Außentemperaturen gesteuert. Kaltes Klima bedeutet zugleich dickes langes Fell, unabhänging von der Rasse.

Das Winterfell eines Pferdes kann bis zu 30 Prozent dicker sein, als dessen Sommerfell. Die Komforttemperatur eines Pferdes liegt zwischen minus 15 und plus 25 Grad. Viele Ställe sind heutzutage so warm, dass ein Scheren und einschließliches Eindecken, den Pferdes sogar Erleichterung verschafft und Krankheiten vermeidet. Hier haben wir Tipps, wie man ein Pferd richtig schert.


Welche Pferdeschur Art passt für mein Pferd?

Um herauszufinden, welche Art der Schur für dich und dein Pferd geeignet ist, sollte man sich folgende Fragen stellen:

+ Steht das Pferd im Stall?

+ Steht es tagsüber auf der Weide?

+ Besitzt du schon verschiedene Decken oder planst du welche zu kaufen?

+ Wird dein Pferd oft bewegt? Trainierst du es täglich/regelmäßig?

+ Wie viel schwitzt dein Pferd?

+ Friert es schnell?

Wurde dein Pferd schon einmal geschoren? Wenn nicht , solltest du die Bib-Schur wählen. Hier kann sich dein Pferd an die Schur gewöhnen.


Pferdeschur Arten

geeignet für Pferde die ...                   im Stall stehen       tagsüber auf der Weide sind  eingedeckt werden       regelmäßig trainiert werden viel schwitzen schnell frieren
Vollschur yes X yes yes yes X
Hunter-Schur yes X yes yes yes X
Decken-Schur yes yes yes ~ ~ X
Chaser-Schur ~ yes ~ yes ~ yes
Trace- Schur ~ yes yes X ~ yes
Irish- Schur X yes X ~ ~ X
Bib-Schur X yes X X X yes

Vollschur

Bei dieser Schur wird das gesamte Fell des Pferdes geschoren, inklusive der Beine und dem Kopf.  ! ACHTUNG - Das Scheren der Innenohren ist laut Tierschutzgesetz § 6 des deutschen Rechts verboten ! Das Pferd benötigt nun Mittel wie eine warme Decke um sich warm zuhalten, da es keinen natürlichen Schutz mehr hat. Die Vollschur eignet sich nur für Pferde, die sich ganzjährig im Training befinden und an Turnieren teilnehmen.

Hunter-Schur


Hier bleibt das Fell in der Sattellage vom Pferd und der Beine stehen. Eine beliebte Schur für Pferde, die sich in mittlerer bis schwerer Arbeit befinden. Ebenso wie bei der Vollschur sollte penibelst darauf geachtet werden, dass das Pferd warm gehalten wird. ( Nierendecke).Welche Decke man für das geschorene Pferd verwendet ist  unter anderem auch Pferderassen abhängig.

Decken-Schur


Hier wirkt das stehengelassene Winterfell vom Pferd wie eine natürliche Nierendecke. Beine, Rücken und Nierenbereich werden durch das Fell geschützt. Optimal für Pferde die mittelmäßig bewegt werden und ansonsten der Kälte ausgesetzt sind. Eine leichte Stalldecke oder Abschwitzdecke sind hier ausreichend.

Chaser- Schur


Diese Schur ist der Deckenschur sehr ähnlich. Hier wird der Oberhals nicht geschoren um die Muskeln warm zu halten. Die Chaser- Schur ist ideal für Pferde, die mittelgradig gearbeitet werden und sich ebenfalls tagsüber auf Koppel oder Weide aufhalten. 

Trace-Schur


Die kleine Schwester der Chaser-Schur wird auch Rallye-Schur genannt Nur die Hälfte des Fells am Hals wird geschoren. Der Kopf bleibt ungeschoren oder wird teilweise geschoren. Diese Schur ist für Pferde geeignet die sich wenig bewegen und tagsüber auf der Weide stehen.

Irish- Schur


Die Irish-Schur ist sehr einfach und schnell durchzuführen. Ideal für junge Pferde und welche, die sich in leichter Arbeit befinden und tagsüber auf der Weide sind. Bei dieser Schur wird das Fell nur an den Stellen geschoren, wo die Pferde am stärksten schwitzen ( am Hals und an den Vorderbeinen). An den restlichen Stellen ist das Pferd gut vor der Kälte geschützt.

Bib-Schur


Diese Schur ist bestens geeignet für Pferde, die zum ersten Mal geschoren werden. Mit dieser Methode können sie sich an das Geräusch und die Vibrationen gewöhnen. Bei der Bib-Schur wird nur ein kleiner Teil des Fells geschoren.  Grundsätzlich wird hier die Vorderseite des Halses und die Brust geschoren. Manche scheren auch bis unter den Bauch bis hinter die Gurtlage. Deswegen sagt man zu dieser beliebten Schur auch die Hals-und-Bauch-Schur. Mit einer geeigneten Decke und einem Unterstand, kann das Pferd Tag und Nacht auf der Weide verbringen. (verschiedene Decken im Überblick)


Mit der passenden Schur und der richtigen Decke, steht auch im Winter dem täglichen Arbeiten mit deinem Pferd nichts im Weg.


Hier findest du weitere Informationen zum Thema:

Für Profis und Geübte - Schermuster mit Schablonen
Die passende Schermaschine
Wie schert man ein Pferd?
 


Kommentar eingeben